Unbenannte Seite
Öffnungszeiten
Kompostwerk
Deponie
Wertstoffhöfe
MBA
Entsorgungsnachweis

Unbenannte Seite
Anlieferung | Deponie Wertstoffhöfe MBA


Private Anlieferungen:

Sie brauchen nicht auf die öffentliche Abfallentsorgung zu warten, sondern können Ihre Abfälle bei Bedarf auch persönlich zu uns bringen.

Wenn Sie mit dem Pkw zu uns kommen, fahren Sie im Eingangsbereich links zum Wertstoffhof I. Am Kontrollhäuschen werden Sie eingewiesen und haben ein Entgelt zu entrichten. Daraufhin sortieren Sie Ihre Abfälle in die aufgestellten Restmüll- und Wertstoffcontainer.

Des Weiteren befindet sich am Wertstoffhof I eine Annahmestelle für Elektronikschrott der Gemeinde Hille. Soweit es sich um mobile Privatgeräte handelt, z.B. Fernsehgeräte, Kühlschränke und Gefriertruhen, PCs, Elektrokleingeräte, usw., werden diese im Rahmen des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes kostenfrei angenommen.

Wenn Sie mit einem Anhänger oder einem Kleintransporter zu uns kommen, dann fahren Sie im Eingangsbereich bitte auf die Waage.

Sie werden vom Wiegepersonal gefragt, was Sie geladen haben. Daraufhin wird Ihr Fahrzeug samt allen darin sitzenden Personen und der Ladung gewogen.
Sie fahren danach entlang der Beschilderung weiter zum Wertstoffhof II.
Dort sortieren Sie Ihre Abfälle in die bereitstehenden Container. Nach dem Entladen fahren Sie erneut auf die Waage und werden – nun ohne Ladung – zurück gewogen.
Der Entsorgungspreis wird pro Gewichtstonne berechnet, wobei das anteilige Gewicht natürlich auch nur anteilig berechnet wird.

Haben Sie asbesthaltige Abfälle oder Dämmmaterialien zu entsorgen?
Für diese Abfälle gelten spezielle Verpackungsvorschriften.
Sie müssen in Folie, BigBags oder Plastiksäcken verpackt angeliefert werden, und zwar so, dass die Verpackung beim Entladen nicht beschädigt wird. Bei größeren Mengen kann es hilfreich sein, z.B. Asbestzementplatten auf einer Palette einzustapeln.
Weitere Informationen erhalten Sie unter 05703 / 9802-42 oder -45.

Gewerbliche Anlieferungen:

Wenn Sie als gewerblicher Abfallentsorger zu uns kommen, fahren Sie zur Gebührenermittlung auf die Waage im Eingangsbereich. Es gelten die Gebühren gemäß Gebührensatzung des Kreises Minden-Lübbecke bzw. die von der GVoA festgesetzten Entgelte.

Im Vorfeld der Entsorgung kann das Führen eines Entsorgungsnachweises oder das Beibringen von Analytikergebnissen erforderlich werden. Wir bitten Sie, aus diesem Grund frühzeitig Kontakt mit uns aufzunehmen, um die Anliefermodalitäten absprechen zu können. Gern sind wir Ihnen bei der Erledigung der notwendigen Formalitäten behilflich.

Gebühren und Entgelte

Unbenannte Seite
Copyright KAVG 2010 - 2017

Kreis, Minden, Lübbecke, Lübbecke, Minden-Lübbecke, Abfall, Abfallanalytik, Abfallberatung, Abfallentsorgung, Abfallentsorgungsanlage, Abfallentsorgungsbetrieb, Abfallentsorgungsbetrieb des Kreises Minden-Lübbecke, Abfallmenge, Altdeponie, Altholz, Altreifen, AML, Basisabdichtung, Bauschutt, Baustoff, Baustoffbörse, Bioabfall, Bioabfallkompostierung, Biokompost, Biokompostierung, Biotonne, Blockheizkraftwerk, Bodendeponie, Deponie, Deponiebasisabdichtung, Deponiebesichtigung, Deponiebetrieb, Deponieentgasung, Elektronikschrott, Entsorgung, Gasverwertung, Gesellschaft zur Verwertung organischer Abfälle, Grünabfall, Grundwasserüberwachung, GVoA, Hille, KAVG, Kläranlage, Kläranlagenanalytik, KommunaleAbfallVerwertungsGesellschaft, Kompost, Kompostierung, MBA, Mechanisch-biologische Abfallbehandlung, Minden-Lübbecke, MBA, Mühlenkreis, Müll, Pohlsche Heide, Problemabfall, Recycling, Rekultivierung, Restabfall, Ringdrainage, Rotte, Schadstoffe, Schadstoffmobil, Schadstoffsammlung, Schrott, Selbstüberwachung, Sickerwasser, Sickerwasserkontrolle, Sickerwasserreinigung, Siedlungsabfalldeponie, Sonderabfall, Vergärung, Wertstoffhof, Grundwassermonitoring