Unbenannte Seite
Anlieferung
Kompostwerk
mit Biogasanlage
Technik
Humus
Unsere Produkte
Gütesicherung
Anwendungsempfehlungen
Bodenuntersuchung
Holztage
Tipps zur Biotonne
Kontakt

Unbenannte Seite
Kompostwerk | Tipps zur Biotonne


Die Biotonne im Sommer

Sommerliche Temperaturen erfordern einen sorgfältigen Umgang mit der Biotonne. Wenn sich bereits Maden in der Biotonne befinden, muss man nicht tatenlos zusehen. Sie können sich nicht entwickeln, wenn vorbeugend einige Tipps beachtet werden

  • Stellen Sie die Biotonne an einen kühlen, schattigen Platz.
  • Lassen Sie die Biotonne nach der Entleerung bei gutem Wetter offen stehen, damit sie austrocknen kann
  • Entfernen Sie Reste, die an den Rändern und Wänden der Biotonne haften.
  • Legen Sie als erste Schicht geknülltes Zeitungspapier oder Eierpappen zum Aufsaugen von Feuchtigkeit in die Biotonne.
  • Wickeln Sie Essenreste in Zeitungspapier oder benutzen Sie im Handel erhältliche Bioabfallsammeltüten aus nassfestem Papier.
  • Mischen Sie Strauch- oder Häckselgut zur besseren Belüftung unter die Küchenabfälle
  • Trocknen Sie Rasenschnitt vor dem Einfüllen in die Biotonne
  • Gesteinsmehl, trockene Gartenerde oder ungelöschter Kalk (Vorsicht ätzend!) können helfen, wenn übermäßig Maden auftreten

Die Biotonne bei Frost

Wenn harte Nachfröste einsetzen, kann der Bioabfall in der Biotonne festfrieren. Dann ist das Entleeren der Biotonne oft nicht möglich. Damit Sie mit Ihrer Biotonne gut durch Herbst und Winter kommen, möchten wir Ihnen einige Tipps geben

  • Legen Sie geknülltes Zeitungspapier, Eierpappen oder Häckselgut zum Aufsaugen von Feuchtigkeit als unterste Schicht in die Biotonne.
  • Wickeln Sie feuchte Küchenabfälle in Zeitungs- oder Haushaltspapier ein
  • Lösen Sie den Bioabfall am Abend vor der Entleerung oder morgens früh mit einem Spaten oder ähnlichem Gerät
  • Gießen Sie keinesfalls heißes Wasser über den gefrorenen Biomüll. Dieses kühlt bei entsprechender Witterung sehr rasch wieder ab und lässt den Inhalt der Biotonne erst recht gefrieren.




Unbenannte Seite
Copyright KAVG 2010 - 2017

Kreis, Minden, Lübbecke, Lübbecke, Minden-Lübbecke, Abfall, Abfallanalytik, Abfallberatung, Abfallentsorgung, Abfallentsorgungsanlage, Abfallentsorgungsbetrieb, Abfallentsorgungsbetrieb des Kreises Minden-Lübbecke, Abfallmenge, Altdeponie, Altholz, Altreifen, AML, Basisabdichtung, Bauschutt, Baustoff, Baustoffbörse, Bioabfall, Bioabfallkompostierung, Biokompost, Biokompostierung, Biotonne, Blockheizkraftwerk, Bodendeponie, Deponie, Deponiebasisabdichtung, Deponiebesichtigung, Deponiebetrieb, Deponieentgasung, Elektronikschrott, Entsorgung, Gasverwertung, Gesellschaft zur Verwertung organischer Abfälle, Grünabfall, Grundwasserüberwachung, GVoA, Hille, KAVG, Kläranlage, Kläranlagenanalytik, KommunaleAbfallVerwertungsGesellschaft, Kompost, Kompostierung, MBA, Mechanisch-biologische Abfallbehandlung, Minden-Lübbecke, MBA, Mühlenkreis, Müll, Pohlsche Heide, Problemabfall, Recycling, Rekultivierung, Restabfall, Ringdrainage, Rotte, Schadstoffe, Schadstoffmobil, Schadstoffsammlung, Schrott, Selbstüberwachung, Sickerwasser, Sickerwasserkontrolle, Sickerwasserreinigung, Siedlungsabfalldeponie, Sonderabfall, Vergärung, Wertstoffhof, Grundwassermonitoring